Wasserdichtigkeit der Fenster

Jeden z tych parametrów, których nie da się obliczyć – to trzeba po prostu sprawdzić.

Wodoszczelność okien.

Hochwertige Fenster sorgen nicht nur für die richtige Menge an Licht im Innenraum, sondern schützen ihn auch vor eindringendem Wasser. Die Wasserwiderstandsklasse der Fenster gibt Auskunft über die Dichtheit der Konstruktion gegen Regenwasser. Sie wird bei Tests ermittelt, bei denen die realen Wetterbedingungen simuliert werden.

Prüfung der Wasserdichtheit von Fenstern

Um zu beurteilen, inwieweit Fenster regenwasserdicht sind, ist es notwendig, entsprechende Prüfungen durchzuführen. Die zu prüfende Struktur (Fenster, Tür, Terrasse oder HST) wird so platziert, dass sie eine der Wände der Prüfkammer bildet. Wichtig ist, dass die Außenseite des Fensters zur Mitte der Kammer zeigt. In der Kammer ist es möglich, Druckänderungen vorzunehmen und mit speziellen Sprinklerdüsen auch realen atmosphärischen Niederschlag zu simulieren. Empfehlungen für die Anordnung von Düsen und die aufzubringende Wassermenge sind in der Forschungsnorm PN-EN 1027 enthalten.

Wasserdichtheitsklasse eines Fensters – wie man sie bestimmt

Bei der Prüfung der Dichtheit eines Fensters wird Wasser über die Konstruktion gegossen und geprüft, ob Flüssigkeit eingedrungen ist. Zu Beginn wird das Fenster 15 Minuten lang mit Wasser bei einem Prüfdruck von 0 Pa geflutet. Der Druckwert wird dann alle 5 Minuten erhöht. Wenn die Struktur 5 Minuten lang bei dem erhöhten Druck dicht bleibt, wird der Prüfdruck erneut erhöht. Die Änderungen werden gemäß der unten stehenden Tabelle vorgenommen:

Wasserdichte KlassePrüfdruck q [Pa]Entsprechende Windgeschwindigkeit v [km/h] Zeitpunkt der Prüfung
t [min]
1A0015
2A5032,205
3A10045,545
4A15055,775
5A20064,405
6A25072,005
7A30078,875
8A45096,605
9A600111,55
E750750124,75
E900900136,65
E10501050147,65

Durch Erhöhung der Druckwerte werden immer stärkere Winde simuliert und die ungünstigsten atmosphärischen Bedingungen getestet, unter denen das Fenster noch regenwasserdicht bleibt. Wenn Wasser durch das Fenster eindringt, erreicht es die Dichtheitsklasse, die dem höchsten Druck ohne Undichtigkeiten entspricht.

Zum Beispiel:

Die Leckage trat auf, als der Prüfdruck 750 Pa betrug. In diesem Fall erhält das Fenster eine Wasserdichtheitsklasse, die einem Druck von 600 Pa (9 A) entspricht.

Die Wasserdichtheitsklasse informiert über die Wasserdichtheit des Fensters gegen Regenwasser.

Welche Ausführungen haben eine gute Wasserdichtigkeit?

Die höchsten Wasserdichtheitsklassen erreichen Konstruktionen, bei denen die Schwelle aus einem Rahmenprofil besteht (identischer Rahmen rundum). Solche Fenster sind mit der Wasserdichtigkeitsklasse E1050 beschrieben – sie bleiben also dicht, wenn der Wind mit einer Geschwindigkeit von fast 150 km/h bläst. Im Gegensatz dazu erreichen große Terrassenaufbauten mit niedriger Schwelle oder Hebeschiebetüren(Patio HST) in der Regel niedrigere Werte. Obwohl sie ein sehr komplexes Dichtungssystem verwenden, trägt die abgesenkte Schwelle zu einer etwas geringeren Wasserdichtigkeit bei.

1. Finden Sie den nächstgelegenen Salon

Das Netzwerk von MS Authorized Dealers ist bereit, die Kunden zu bedienen.

2. Kontaktieren Sie das MS-Werk (Telefon/E-Mail).

Unsere Spezialisten beantworten Ihre Fragen, erstellen ein Angebot und ermöglichen Ihnen die Buchung von Fenstern für einen bestimmten Termin.

3. MS-Fenster online berechnen

Eine einfache Anwendung, mit der Sie sich selbst ein Bild von den Preisen für MS-Fenster machen können